Demonstration am 30.04.2021, 18:00 Uhr - 19:15 Uhr

 

Die HNA vom 28.04.2021 berichtete über unser Demonstrationsvorhaben. Einige Bilder der Demonstration haben wir unter den Aktionen eingestellt.                                               

 

Am Freitag, 12. 03. 2021 gab es im HR-Fernsehen im Rahmen der Reihe "Hessenschau" einen Beitrag zum Thema Lärmentwicklung an der A49 und dem geplanten Logistikzentrum in Edermünde.

Liebe Mitbürger und Interessierte

Die Aufzeichnung unserer Videokonferenz vom 22.01.2021 steht Ihnen hier zur Verfügung. 

Vielen Dank an die Teilnehmer und das Publikum, welches sich mit vielen Beiträgen und Fragen über Chat beteiligt hat. Unser besonderer Dank geht an Klaus Krimmel, der als Moderator, kritisch und zuweilen auch provokativ, die Diskussion souverän geleitet hat.

Der zum Video parallele Chatverlauf befindet sich hier.

Die HNA berichtete in ihren Kasseler und Fritzlarer Ausgaben vom Montag, 25.01.2021, über die Videokonferenz. In der Waldeckischen Landeszeitung erschien der gleiche Artikel.

Wie man Meldungen aus der HNA vom 22.09.2020 und der offiziellen Webseite der Gemeinde Edermünde entnehmen konnte, plant die Firma Lidl den Bau eines neuen Logistikzentrums in Edermünde-Grifte.

Dieses soll unterhalb der Märkte Hagebau und Grünwald auf dem unbebauten Ackerboden mit einer Fläche von 180.000qm eingerichtet werden. Geplant ist der Bau einer Halle mit 356m Länge, knapp 124m Breite und bis zu 25m Höhe.

Am 19.10.2020 gab es eine nicht öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Edermünde, in der die Fa. Lidl ihr Bauvorhaben vorstellte. Im Vorfeld hatten Bürger den Vertretern von Lidl und den Gemeindevertretern eine Reihe von Fragen gestellt. Die Antworten der Fa. Lidl finden Sie unter dem Menüpunkt Informationen.

Die Fritzlarer Ausgabe der HNA berichtete in ihrer Ausgabe vom 29.10.2020 unter dem Titel "Es sind noch viele Fragen offen" über den aktuellen Stand. In diesem Artikel stehen auch Stellungnahmen der vier Fraktionen der Gemeindevertretung. Die Stellungnahme der Grünen und der Freien Wählergemeinschaft (FWG) finden Sie hier unter der Rubrik Kommentare.